Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:
6. Februar 2021

Corinne Gibilisco rutscht knapp am Finale vorbei

Corinne Gibilisco auf Bahn 8

Vor zwei Wochen lief alles rund, dieses Mal passt in Ancona nichts zusammen: Bei den italienischen Meisterschaften im Palaindoor hätte sie sich einen Finalplatz gewünscht. Nach den grandiosen 7,77 Sekunden über 60 Meter an gleicher Stelle auf der gleichen Bahn Nr. 8 hatte Corinne mehr erwarten können als einen fünften Vorlaufplatz in 7,90 Sekunden. “Es gab einen Fehlstart, beim zweiten Anlauf war ich nicht mehr wirklich konzentriert im Startblock. Der Start lief nicht gut und danach kam ich einfach nicht ins Rennen”, Über die Finalteilnahme entschieden am Ende nur Hundertstel, aber es waren ein paar wenige zu viel. Mit Ihrer zwei Wochen alten Bestzeit wäre sie im Finale immerhin auf Platz acht gelandet.