Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:
28. Februar 2020

Leia Braunagel wieder auf dem Weg zur deutschen Spitze

Er fliegt wieder über die 50 Meter, ganz genau auf 52,01 Meter! Es ist der erste Wettkampf von Leia Braunagel im Diskuswerfen seit einem knappen Jahr. Eine schwere Verletzung an der rechten Schulter hat sie aus der Flugbahn geworfen. Jetzt ist Leia auf dem Weg zurück an die deutsche Spitze im Diskuswerfen.

Leia Braunagel – nach Verletzung jetzt wieder voll im Training

Im Leistungszentrum Kienbaum arbeitet sie aktuell mit dem Bundestrainer an ihrer Form und erntet für ihre Fortschritte nach der harten Trainings- und Wettkampfpause sehr viel Lob vom Bundestrainer. “Mir fehlt nach der langen Verletzung noch ein bisschen die Konstanz in den Würfen. Im Training hatte ich auch schon Würfe, die deutlich weiter waren als die 52 Meter”. Die warf sie bei einem Testwettkampf im Bundesleistungszentrum in Kienbaum. Versammelt war die deutsche Wurfelite der Damen. Leia belegte hinter Julia Ritter (55,84 Meter) den zweiten Platz.

Der nächste Wettkampf steigt für Leia Braunagel am 14. März; die baden-württembergischen Meisterschaften. “Ich gehe jetzt optimistisch in die neue Saison”, sagt Leia, die zur Leistungsdiagnostik auch einen Abstecher nach Berlin gemacht hat (Foto). Leia Braunagel war 2017 U18 Vize-Weltmeisterin im Diskuswerfen und deutsche Meisterin 2017 und 2018. In Mannheim studiert Leia Braunagel Soziologie.