Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:
23. Oktober 2020

Carl Dohmann morgen im 50 Kilometer Härtetest / Livestream ab 8 Uhr

Nathaniel Seiler und Carl Dohmann starten in Dudince über 50 Kilometer

Dudince ist eine Kur- und Wellness-Stadt in der Slowakei. Dudince ist aber auch eine Hochburg der Race-Walker. Hier werden gerne die ganz langen Strecken gegangen, 50 Kilometer für Männer und Frauen. Am morgigen Samstag steht der Extrem-Race-Walk wieder auf dem Programm. Carl Dohmann vom SCL Heel ist dabei. Es ist für ihn das einzige 50 Kilometer-Rennen in diesem Jahr, der Ersatz für die Olympischen Spiele in Tokio.

Corona bedingt ist das Feld klein, aber auserlesen. Für Carl Dohmann gibt es ein Wiedersehen mit dem Olympiasieger von Rio, Matej Toth (Slowakei). Gemeldet sind nur 12 Männer, einige mit Bestzeiten von 3:50 Stunden und besser. Aus dem mittelbadischen sind mit Carl Dohmann und Nathaniel Seiler (TV Bühlertal) zwei Athleten mit Trainer Robert Ihly vertreten. Für beide geht es um die Olympianorm für das kommende Jahr. Vor dem morgigen Start mussten sich alle drei zwei Corona-Tests unterziehen.

Carl will es zunächst langsam angehen lassen, er plant für die ersten 30 Kilometer einen 1000-Meter-Schnitt von 4:36 Minuten. Wenn dann die Kondition reicht, will er die letzten 20 Kilometer Dampf machen und, wie schon so oft, das Feld von hinten aufrollen.

“Mir fehlt in diesem Jahr die Standortbestimmung für die langen 50 Kilometer. Das Training war das ganze Jahr auf schnelle 20 Kilometer ausgelegt. Als Ziel peile ich eine Zeit um 3:50 Stunden an”, schreibt Carl in einer WhatsApp. Wir drücken die Daumen. Das Rennen ist im Livestream ab Samstag Morgen 8 Uhr unter www.dudinska50.sk zu sehen.

Carls Bestzeit über 50 Kilometer steht bei 3:45,21 Stunden, gegangen bei der Weltmeisterschaft in London. In diesem Jahr schaffte er über 20 Kilometer mit 1:22 Stunden seine bislang zweitbeste Zeit über die “kurze” Strecke.