Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:
27. Dezember 2009

Jahresabschluss 1: Saison der Superlative

Che – Für den SCL Heel Baden-Baden war 2009 die Saison der Superlative. So viele hochwertigste Titel hat es noch nie zuvor in einem Jahr gegeben. Allein fünf Schüler und Jugendliche wurden in der abgelaufenen Saison mit deutschen Meisterehren ausgezeichnet. “Das hat es in der Geschichte des Vereins so noch nie gegeben”, freut sich SCL Heel Vorstand Bernd Hefter über die grandiosen Erfolge.Allein drei goldene Medaillen sammelte SCL Heel Supertalent Carl Dohmann. Er gewann die deutschen Titelkämpfe der Jugend auf der Bahn und auf der Straße, wurde zudem deutscher Juniorenmeister und landete bei den Europameisterschaften in Serbien auf Rang vier, hinter drei russischen Gehern. Mit dem badischen Jugendrekord im 10.000 Meter Gehen von 41:45,38 Minuten krönte er eine geniale Saison.

Carl Dohmann hat im Herbst in Freiburg ein Studium begonnen. Er wird aber weiterhin unter seinem Trainer Robert Ihly für den SCL Heel starten. Die große Herausforderung in der nächsten Saison sind dann die 20 Kilometer, die er in der Männerklasse bewältigen muss. Seinen ersten Start plant Carl Dohmann Ende am 27. Februar bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften in Karlsruhe.

Emotionen pur gab es beim Finale der deutschen Schülermannschaftsmeisterschaft in Mannheim. Nach schlechtem Start kämpften sich die Schüler der Startgemeinschaft Mannheim/Baden-Baden Punkt für Punkt zum Sieg vor Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen. Für Jakob Fischer, Philipp Frank, Sascha Graf und Luis Mink ein grandioses Erlebnis: Sie haben sich mächtig ins Zeug gelegt und wurden deutsche Meister. Zusammen mit Christian Ellwardt holte das Team auch den badischen Titel.
Die erfolgreiche Startgemeinschaft mit der MTG Mannheim wird der SCL Heel Baden-Baden auch in der nächsten Saison fortsetzen. Das erfolgreiche SCL Team wird dann noch zusätzlich durch Aphiwat Stein und Marco Hurbanic ergänzt, die vom TV Bühl an die Oos wechselten. Aphiwat Stein ist in fast allen Disziplinen der herausragende Schüler (M 12) in Baden mit einer Bestleistung im Weitsprung von 5,44 Meter.
Darüber hinaus sammelten die SCL Heel Sportler 4 baden-württembergische Titel und 6 badische Meisterschaften. Für Sascha Graf (M 14) war der deutsche Titel nicht der einzige Erfolg. Der A-Schüler holte sich zwei badische Meistertitel im Speerwerfen und hat eine Bestweite von 49,30 Meter. Luis Mink ist einer der besten B-Schüler in Baden. Er hat sich bei der F-Kadersichtung in Mannheim qualifiziert und ist nun Mitglied im baden-württembergischen F-Kader. Das heißt: regelmäßige Lehrgänge an Sportschulen.
Zur speziellen Förderung des Nachwuchses hat der SCL Heel eine neue Trainerin engagiert. Ina Paaschen ist nicht nur Stützpunktrainerin des Badischen Leichtathletik Verbands. Sie übernimmt ab sofort auch das Fördertraining für die besten SCL Nachwuchssportler. Damit kehrt Ina Paaschen nach einigen Jahren Unterbrechung wieder als Trainerin zum SCL Heel zurück.
Der SCL Heel hat in der abgelaufenen Saison kräftig in neue Trainer investiert. Adam Domicz hat die erfolgreiche Jugend-Truppe übernommen. Er trieb Simon Rett (Jugend A) zu Glanzzeiten im Sprint: 22,84 Sekunden über 200 Meter und Vereinsrekord über 400 Meter Hürden mit 57,75 Sekunden. Das Kommando im Wurfring hat Marek Janus übernommen. Mit Angela Hagel und Stephan Schürer wurden zwei zusätzliche Schülertrainer engagiert. Stephan Schürer führt seit dem Frühjahr auch die sehr starke Gesundheitssport-Truppe.
Ab dem kommenden Frühjahr werden zwei weitere Trainer für die jüngsten SCL Heel Mitglieder beschäftigt. “Die Nachfrage für Kindertraining für 5 bis 7-jährige Kids ist so groß, dass wir unbedingt in diesem Bereich ausbauen müssen”, freut sich Bernd Hefter.
Derzeit sind im SCL Heel elf Trainer beschäftigt. Zusätzlich arbeitet der Verein für Spezialdisziplinen wie Stabhochsprung mit einzelnen Fachtrainern zusammen.
“Der SCL ist hervorragend aufgestellt. Wir bieten für Schüler und Jugendliche ein attraktives Freizeitprogramm und viele sportliche Aktivitäten. Das reicht von Spielleichtathletik bis zum Leistungssport”. Jeder Sportler werde nach seinen Interessen und Bedürfnissen gefördert, resümiert Hefter. So wird es auch im neuen Jahr wieder die beliebten SCL-Veranstaltungen wie Mc-FunCup, SCL Power-Check – der Sparkassenpokal und den Heel Speedy-Cup geben. Zum Jahresende hat sich die Mitgliederzahl leicht auf rund 400 erhöht (wird fortgesetzt).