Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:
7. Dezember 2019

Birgit Marzluf beim Kuba-Marathon

Glücklicher Kubaner mit den Laufschuhen von Birgit Marzluf

Che – „Der Marathon in Havanna war ein einmaliges Erlebnis“, sagt SCL Heel Läuferin Birgit Marzluf nach ihrer Rückkehr von der Zuckerrohr-Insel. Fasziniert von Menschen, Kultur und Landschaft sieht sie gelassen darüber hinweg, dass es auch bis heute noch kein offizielles Ergebnis des Rennens gibt. Sie selbst hat sich mit 3:51 Stunden gestoppt und war bei den Frauen ihrer Altersklasse weit vorne.

Der Startschuss fiel bereits vor Sonnenaufgang um 7 Uhr unmittelbar vor dem Präsidentenpalast. Ein Rundkurs über 21 Kilometer führte zu den Sehenswürdigkeiten der kubanischen Hauptstadt, die sich zu ihrem 500. Geburtstag weithin herausgeputzt präsentiert. Für den Marathon war der Kurs zweimal zu bewältigen. Beeindruckend waren die 9 Kilometer entlang der Malecon, der berühmten Küstenstraße von Havanna. Wellen peitschten bis zu zehn Meter Hoch und klatschten gegen die Mauern, spektakulär, wenn aus den Gullydeckeln meterhohe Wasserfontänen schossen. Wettermäßig hatte dieser Marathon alles zu bieten von Hitze, hoher Luftfeuchtigkeit, Sonne, Regen Sturm. Mit viel Adrenalin im Blut läuft Birgit Marzluf am Capitolio ins Ziel. Vor Freude über die bestandene Marathon-Prüfung hat sie dann ihre Laufschuhe an einen Kubaner verschenkt, dessen Schuhe schon ziemlich zerlöchert waren. Hier erzählt Birgit ihre ganze Geschichte: “Havanna Marabana Marathon 10.11.2019….”

Seiten: 1 2