Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:
25. November 2018

Jahresfeier mit Vorfreude auf das “blaue” Wunder

Che – Es war ihr erster Auftritt im neuen Verein und sie erntete gleich großen Applaus: Bianca Dittrich ist die schnellste Frau Deutschlands im 50 Kilometer Gehen. Bisher war sie für den SC im.puls Erfurt unterwegs. Ab der kommenden Saison startet die studierte Fremdsprachen-Pädagogin für den SCL Heel Baden-Baden.

„Das Gehen hat mich schon als Kind fasziniert“, beschrieb sie ihr Verhältnis zu der Sportart, die von vielen zu Unrecht belächelt wird. Bei der Jahresfeier des SCL Heel stellte Vorstand Bernd Hefter das neue Mitglied vor.

Bianca Dittrich konnte dabei nicht nur als fünffache deutsche Meisterin mit sportlichen Leistungen beeindrucken. Sie spricht fünf Sprachen, studiert nebenbei noch Psychologie an einer italienischen Fernuni, will sich schließlich noch zwei weitere Sprachen „antrainieren“ und das alles parallel zu einem Vollzeit-Job in Freiburg und dem harten Training.

In Freiburg hat sie mit Carl Dohmann den richtigen Trainingspartner und mit Robert Ihly auch den kompetenten Trainer. Im kommenden Jahr möchte Bianca Dittrich auch sportlich den internationalen Durchbruch schaffen.

„Wir hatten wieder ein wunderbares Leichtathletik-Jahr“, beschrieb Bernd Hefter die Saison 2018. Dabei waren für ihn nicht allein die sportlichen Erfolge maßgebend. Vielmehr sei der SCL Heel ein intakter Verein mit sehr vielen Ehrenamtlichen und aktiven Helfern, die gemeinsam sehr viel bewegten. Aktuell beschäftigt der SCL 18 Trainerinnen und Trainer, so viele wie noch nie. Sie engagieren sich vor allem für Kinder- und Jugendtraining, Breiten- und Reha-Sport und für den Leistungs- und Hochleistungssport.

Hier konnte Bernd Hefter die erfolgreichsten des Jahres ehren. Vorne weg 50-Kilometer-Geher Carl Dohmann für seinen fünften Platz bei den Europameisterschaften in Berlin. Im Interview beschrieb er seinen geplanten Weg zur kommenden Weltmeisterschaft in Doha (Katar) im September 2019 mit vielen Trainingslagern weltweit.

SCL Heel Diskus-Queen Leia Braunagel wurde von Bernd Hefter für ihren deutschen Meistertitel im Diskuswerfen geehrt. Auch sie hat im kommenden Jahr mit der U20 Europameisterschaft in Schweden ein internationales Ziel. Mit einer Bestweite von 54,45 Meter steht sie in der U20-Weltrangliste ganz weit vorne.

Justus Baumgarten, krankheitsbedingt abwesend, wurde für seine deutsche Vizemeisterschaft über 400 Meter ausgezeichnet. Mit seiner Saisonbestleistung von 47,86 Sekunden hatte er sich enorm gesteigert. Für den Süddeutschen Titel gab es Ehren für U16 Langsprinter Jonas Falk, der mit zwei badischen, zwei baden-württembergischen und einem süddeutschen Titel fulminant über die 100 und 300 Meter „abgeräumt“ hat. Weitere Ehrungen erhielten Julia Bossert und Birgit Marzluf für ihre Baden-Württemberg-Titel über 400 Meter und Michael Winter für die badische Vizemeisterschaft über 110 Meter Hürden bei den Männern.

In festlichem Rahmen genossen die Leichtathleten schließlich einen fröhlichen Abend mit einem erwartungsvollen Ausblick: Auf das neu renovierte Aumattstadion, der sportlichen Heimat des SCL Heel, sind alle sehr gespannt. Die blaue Bahn wird aber auch Verpflichtung sein, wieder große sportliche Veranstaltungen an die Oos zu holen, so Hefter. Auf eine „Großveranstaltung“ hat er die Mitglieder bereits auf Jahresfeier eingeschworen: Zum Heel-Lauf 2019 am 28. Juni gilt für engagierte Vereinsmitglieder „Urlaubssperre“. Zur Organisation und Absicherung des Laufes werden allein vom SCL Heel bis zu 80 Helfer gebraucht.