Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:
6. Dezember 2008

Heidrun Rosch hat 50 Sportabzeichen verliehen

Che – žDas Sportabzeichen ist eine Vielseitigkeitsprüfung”, sagte SCL -Heel Sportabzeichen-Trainerin Heidrun Rosch anlässlich der Verleihung der wertvollen Abzeichen. In diesem Jahr konnte sie genau 50 Sportlerinnen und Sportler und einige Jugendliche für die bestandene Prüfung ehren.

SCL Heel Vorstand Bernd Hefter dankte Heidrun Rosch für ihr großes Engagement. žSie hält die Sportabzeichen-Gruppe wie eine große Familie zusammen und leistet mit ihrem Sachverstand ganz herausragende Arbeit”. Auch Stadtrat Peter Ruge dankte Heidrun Rosch im Namen der Gruppe für die vielen Übungs- und Trainingsabende, die von April bis Oktober jeweils montags im Aumattstadion stattfinden.
Heidrun Rosch beginnt dieses Training zunächst mit einem breiten Aufwärmprogramm. Dabei legt sie großen Wert auf gute Rückenschule, Gymnastik und allgemeine Kondition. Hinter dem Sportabzeichen, so erklärt sie, steht eine Haltung. Es geht nicht um das schnelle Bestehen der Prüfung, sondern um die regelmäßige Teilnahme am Training. žSo hält man sich bis ins Alter fit und beweglich”, sagt sie. Dieser Fitness-Gedanke ist es auch, der die Gruppe zusammen schweißt. Nach dem Aufwärmprogramm beginnt dann regelmäßig das Training in den einzelnen leichtathletischen Disziplinen. Jeder Teilnehmer muss seine Schnelligkeit im Sprint, seine Ausdauer auf der Langstrecke, seine Sprungkraft im Hoch- oder Weitsprung und seine Wurfstärke beim Kugelstoßen oder Schleuderball beweisen. Hinzu kommt noch die Schwimm – oder Radfahrprüfung.
Der besondere Kick beim Sportabzeichen ist die Nachhaltigkeit. Heißt, die Prüfungen jedes Jahr neu abzulegen und die geforderten sportlichen Normen erfüllen. Besonders groß und herzlich ist deshalb regelmäßig der Applaus für die Sportabzeichen-Könige. Gerda Krämer ist die derzeit erfolgreichste Frau mit 40 Wiederholungen. Bei den Herren führt Fritz Schmitz mit 44 Wiederholungen. Darüber hinaus freute sich Heidrun Rosch über zahlreiche Schülerinnen und Schüler, die auch in diesem Jahr wieder das Abzeichen žgewonnen” haben: Leonie Karcher, Carina Schäfer und Kai Krotzinger sind erstmals angetreten und haben erstmals das Jugendabzeichen errungen. Bei der Ehrung erhalten die Teilnehmer eine Urkunde und das Abzeichen je nach Anzahl der Wiederholungen in Gold, Silber oder Bronze.
Die Sportabzeichenprüfung haben bestanden: Jugendabzeichen (In Klammer Zahl der Wiederholungen): Leonie Karcher, Carina Schäfer, Kai Krotzinger (je 1); Alina Hagel, Lara Karcher, Christian Ellwardt, Max Fischer (je 2); Katja Hefter, Robin Hefter, Jonas Braszus (je 3);
Damen: Julia Fortenbacher, Sonja Großmann, Doris Karcher (je 1); Dr. Helga Rett (2); Julia Bossert, Ulrike Meixner-Nitze, Kora Wiest (je 3); Stephanie Weissmann (4); Heike Braszus, Ulrike Sander, Michaela Schorpp (je 5); Angela Hagel (6); Ruth Gassenschmidt (7); Christina Lipps (12); Felicitas Grund-Kahl (13); Christiane Raab (21); Änne Krotzinger (26), Elisabeth Dick (28); Heidrun Rosch (30); Gerda Krämer (40).
Herren: Carl Dohmann, Hubert Gassenschmidt (je 1); Harro Iber, Eugen Kohler (Je 2); Bernd Hefter (3); Gerhard Trunz (5); Josua Straß (7); Willi Kalt (10); Peter Ruge (11); Siegfried Bürkle (13); Peter Koch (18); Willi Kleinhans (19); Konrad Raab (24); Wilfried Wendle (26); Wolfgang Schumacher (31); Jürgen Jäckle (34), Josef Schumacher (35); Erwin Deißler (39); Klaus Krotzinger (39); Fritz Schmitz (44).