Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:
4. Dezember 2016

Heidrun Rosch für 30 Jahre Sportabzeichen geehrt

Die SCL Heel Vorstände ehren Sportabzeichen-Trainerin Heidrun Rosch

Die SCL Heel Vorstände ehren Sportabzeichen-Trainerin Heidrun Rosch

Che – „Wir müssen den Verein neu denken“, so SCL Heel Vorsitzender Bernd Hefter auf der Jahresfeier des Leichtathletik-Vereins. Sportvereine seien ein Spiegelbild der Gesellschaft und die Gesellschaft ist in einem ständigen Wandel, diesen Herausforderungen müssen sich auch Vereine stellen.

So kündigte Hefter für das Jahr 2017 eine Strategie-Offensive an, wie der SCL Heel in den nächsten Jahren weiter entwickelt werden kann. Dabei sollen neben Leistungs- und Hochleistungssport  vor allem die Angebote ausgebaut werden, die für Fitness, Wellness und Gesundheit stehen. Ziel ist ein weiteres Mitgliederwachstum und eine breite Diskussion innerhalb des Vereins mit Trainern und Funktionären um die besten Ideen.

Traditionell feierte der SCL Heel seine Jahresfeier auf dem Merkur, der an diesem Abend bei klarer Sicht einen atemberaubenden Weitblick geboten hat.

Besonders geehrt wurde in diesem Jahr die Sportabezeichen-Trainerin Heidrun Rosch. Seit 1986, und damit seit genau 30 Jahren, führt sie die Sportabzeichen-Gruppe im SCL Heel. In diesem Jahr hatte Heidrun Rosch allen Grund sich besonders zu freuen. Mit 83 Auszeichnungen hat sie den Abzeichen-Rekord noch einmal deutlich gesteigert. Grund für die positive Entwicklung sind die vielen Kinder und Jugendlichen, die dem Abzeichen neuen Glanz geben, neben 41 Erwachsenen haben 42 Jugendliche zwischen 5 und 16 Jahren das Sportabzeichen geschafft.

Vorstand Bernd Hefter würdigte ihr großes Engagement und das außerordentliche Pflichtbewusstsein von Heidrun Rosch. “Mit ihrer sympathischen Art Sport zu vermitteln und zu leben, hat Heidrun Rosch mit der Sportabzeichen-Gruppe ein ganz besonderes Markenzeichen für den SCL Heel geschaffen”, so Bernd Hefter. In den 30 Jahren hat sie rund 2000 Sportabzeichen-Prüfungen abgenommen und etwa ebenso viele Abzeichen vergeben.